This page is also available in English: Switch to northdata.com | Hinweis nicht mehr anzeigen

Recherchiere Firmen­bekanntmachungen und finanzielle Kennzahlen

Smarte Recherche

North Data ermittelt Wirtschaftsinformationen durch Analyse von Firmenveröffentlichungen mit Methoden aus Big Data und Machine Intelligence.

Für Professionals

Der Premium Service von North Data wird von Dienstleistern aus allen Bereichen für detaillierte Recherchen und finanzielle Analysen genutzt. Unsere schnellen Datenschnittstellen werden von unseren Kunden verwendet, um ihre Datenbasis zu erweitern und ihre Produkte durch aussagekräftige Firmeninformationen und Visualisierungen zu ergänzen.

Für Privatanwender

Die kostenlose Onlinerecherche von North Data bietet die größte frei zugängliche Zusammenstellung von Gewinn- und Umsatzzahlen deutscher Firmen. Nutzen Sie die Suchbox oben auf dieser Seite, um gezielt nach Firmen oder Personen zu suchen.

Länderabdeckung

Neue Länder und Quellen

Wir erschließen schrittweise neue Länder und ergänzen so unsere Daten. Aktuell haben wir Griechenland, Malta, Zypern, Israel und Tschechien zur Liste der unterstützten Länder hinzugefügt. Neue Quellen sind unter anderem die EU-Datenbanken zu staatlichen Beihilfen (SAT) und das Finanztransparenzsystem (FTS), sowie Jahresabschlüsse und darauf basierende Finanzdaten für Belgien (CSBO) und Polen (RDF). Derzeit arbeiten wir an weiteren Ländern, und an der Vertiefung der Daten-Abdeckung für die bestehenden Länder.

Alle Länder und Quellen in der Übersicht...

Showcase

Projekte der Data Service Kunden

Unsere maschinenlesbaren Datenpakete bieten eine Vielzahl von Anwendungsmöglichkeiten, und das zeigt sich auch an unseren Kunden. Sie reichen von Startups bis hin zu globalen Konzernen. Denn Unternehmen jeder Größe profitieren von gesellschaftsrechtlichen Informationen und ihrer Historie.

Erkunden Sie unseren Showcase und erfahren Sie, wie unsere Kunden die Daten in ihren Projekten nutzen.

Transparenzinitiativen

Unser gemeinnütziges Projekt Rentenfinder ist live!

Der Rentenfinder löst das schwierige Problem, dass viele Anwärter einer Betriebsrente nicht wissen, wer für die Auszahlung ihrer Rente verantwortlich ist: weil der Betrieb sich umbenannt hat, umgezogen ist, übernommen oder insolvent wurde.

Die Entwicklung der Website und Software übernahm unser Kooperationspartner cronn – wir steuern die Daten bei.

Investigativer Journalismus mit North Data

Unsere freien Recherche-Accounts sind eine wichtige Quelle für investigative Journalisten aus Deutschland und der ganzen Welt, um Verflechtungen und Abhängigkeiten aufzudecken, wie zum Beispiel in der Immobilienwirtschaft und im Gesundheitswesen.

Auf einer neuen Seite stellen wir unser Recherche-Angebot, ausgewählte Artikel und unsere Kooperationen zur Förderung von investigativen und unabhängigen Journalismus vor.

Innovation Ranking

Das sind Deutschlands Spitzenreiter

Wer sind sie, die führenden innovativen Firmen und Forschungseinrichtungen hierzulande – und was zeichnet sie aus? North Data veröffentlicht jährlich die innovativsten Firmen und Forschungsinstitutionen in Deutschland. Noch dominieren Großkonzerne aus der Automobilbranche die vordersten Plätze, aber der Mittelstand holt schnell auf.

Eine Überraschung landet die Technische Universität Dresden, die als stärkste Universität den dritten Platz im Bereich Forschung belegt.

Die Rangliste der TOP 100 in Wirtschaft und Forschung. Mehr...

Rang Firma Patent-
anmeldungen
Projekt-
förderungen
Fördersumme
(EUR)
Marken-
anmeldungen
Score
1
Robert Bosch GmbH 4.111 28 24.643.683 292 61,11
2
Siemens AG 1.273 48 73.397.225 242 39,81
3
Bayerische Motoren Werke AG 1.793 20 11.539.155 487 35,48
4
ams-OSRAM International GmbH 263 3 325.745.073 0 33,21
5
SAP SE 52 6 332.411.655 10 32,62
6
ZF Friedrichshafen AG 1.387 17 10.415.146 40 22,14
7
Infineon Technologies AG 358 44 46.633.633 6 21,98
8
Volkswagen AG 1.500 2 227.777 193 20,46
Wirtschaftliche Entwicklung

Das aktuelle Insolvenzgeschehen

Durch das aktuell schwierige wirtschaftliche Umfeld sind viele Unternehmen existentiell gefährdet - einer DIHK-Umfrage zufolge sind in Deutschland rund 175.000 Unternehmen von der Insolvenz bedroht. Die Insolvenzantragspflicht war infolge der Corona-Krise bis Ende April 2021 ausgesetzt.

Die größten Insolvenzfälle der letzten Wochen waren die GALERIA Real Estate Beteiligung GmbH in Köln am 29. April, die The KaDeWe Group GmbH in Berlin am 3. Mai und die Deutsche Steinzeug Cremer & Breuer AG in Alfter am 2. Mai.

Alle Groß-Insolvenzen im täglich aktualisierten Überblick. Mehr...